Agility

1978 wurde in UK auf der weltgrößten Hundeshow „Crufts“ diese Sportart zum 1. Mal präsentiert. Diese fand sofort großen Anklang, dass sie bis heute in fast jeder Hundeschule, in jedem Hundeverein sportlich betrieblich betrieben wird. Weltweit finden Prüfung/Turniere nach einem offiziell anerkannten im Rahmen des Kennel Club Reglements statt.

Agility ist ein Geschicklichkeitssport, bei dem der Hunde eine Reihe von verschiedensten Hindernissen in einem Parcours überwindet.

Dadurch diese Sportart so lange schon trainiert bzw. angeboten wird hinterlässt es den Eindruck, dass diese Sportart nur mit leistungsorientierten, schnellen und super-sporttalentierten Hunden betrieben wird – das ist eine falsche Auffassung denn jedes Team, die Spaß an Bewegung und motiviertem Arbeiten haben sind hier die perfekten Kandidaten.

Die Voraussetzung Agility mit seinem vierbeinigen Freund zu betreiben ist diese, dass der Hund ausgewachsen sein muss, körperlich Fit ist. Ab dem 18. Monat sind in der Regel die Gelenke und Knochen so stabil, dass keine Schäden verursacht werden und mit Agility begonnen werden kann zu trainieren.

Claudi Hunde – trainiert gewissenhaft und nicht mit Druck auf Zeit und Leistung. Wir trainieren über die positive Verstärkung mit viel Ruhe an den Geräten.

Sicherheit und Anleitung zum richtigen Führen ist bei uns selbstverständlich. Wir sind der Meinung, dass ausschließlich der Spaß an dem Tun wichtig ist und nur so die Persönlichkeit jedes Einzelnen gefördert wird.

Eine solide Grundausbildung ist für einen Start an einem Turnier Voraussetzung. Auch hier werden wir ein Augenmerk in unseren Stunden legen.

Wöchentliches Training

  • Dienstags, 18:00 und 19:00 Uhr
  • Donnerstag, 19:00 Uhr (in Planung)
  • Kosten 17 Euro pro Trainingsstunde 60 min.
  • 5er Karte 80 €